Was für ein Theater!

Aktuelle Konflikte oder Problematiken werden aufgegriffen und gemeinsam mit den beteiligten Personen wird daraus ein Drama, eine Komodie oder eine Performance.

  • Konflikte lösen
  • Standpunkte verändern
  • Kommunikation und Teamprozesse fördern
  • Motivation erhöhen
  • Veränderungen anstoßen
  • Unternehmen entwickeln

Die Umformung aktueller Konflikte und die daraus entstehende Kommunikation der an der realen Situation Beteiligten führt zu einem Wechsel der Sichtweise. Die Auseinandersetzung mit Antrieben unterschiedlicher Persönlichkeiten, Gefühlen und Bedürfnissen öffnet den Blick auf die wirklichen Ursachen aktueller Situationen. Das Ziel: Optimierung der Personalstruktur sowie Entwicklung von Kooperationen und motivationsbasierter Führung.

Teilnehmer: Unternehmer\*innen, Führungskräfte, Teams

Gruppengröße: mindestens 4 und maximal 18 Personen

Dauer: projektabhängig